Da Capo / Al Fine

Audioperformance mit Texten von Wolfgang Herrndorf

Gesamtkonzeption, Arrangement, Performance: Philipp Boos
Szenografie, Performance: Laura Knüsel
Aufnahmeleitung, Komposition: Yukio Elien Lanz
Es sprechen: Sofia Borsani, Lilli Lorenz, Marco Sykora, David Werner

Premiere: 07. April 2016 im Rahmen von Showroom z+ // Disziplinübergreifendes Hochschulfestival

Weiter Aufführung am Katapult Festival Thalwil am 18. März 2017  http://www.katapultfestival.ch

© Johanna Zielinski
© Johanna Zielinski


„…und immer wollte ich Stillstand.“

Wie lebt es sich sterbend? In seinem Blog Arbeit und Struktur, der später auch als Buch erschienen ist, beginnt Wolfgang Herrndorf mit seinen Aufzeichnungen als er die Diagnose „Hirntumor“ erhält. Er schreibt über Arztbesuche, Rückschläge und Symptome, Hoffnung in der Hoffnungslosigkeit und konfrontiert den Leser mit der eigenen Endlichkeit und der Furcht vor dem Verschwinden.

Da Capo / Al Fine setzt eine Auswahl dieser Texte ins Zentrum und bringt sie in einem Arrangement zwischen Performance, Klanginstallation und Konzert zum Klingen.